Nach ihrem Universitätsabschluss 1994 zog sie nach New York und jobbte am Theater. Kleinere Fernsehrollen folgten. Dann zog Jennifer Garner nach Los Angeles um. Weltweit bekannt wurde sie mit ihrer Rolle in der Fernsehserie Alias – Die Agentin (2001 bis 2006). Dafür bekam sie 2002 den Golden Globe als Beste Schauspielerin einer Dramaserie. Im Kino war sie zum Beispiel zu sehen in Pearl Harbor (2001) mit Ben Affleck, Catch Me If You Can mit Tom Hanks und Leonardo DiCaprio, Daredevil (2003) an der Seite von Ben Affleck und 30 über Nacht (2004). Jennifer Garner war von 2000 bis 2003 mit dem Schauspieler und Produzenten Scott Foley verheiratet. Seit 2004 ist Garner mit ihrem Kollegen Ben Affleck liiert. Die beiden sind seit dem 29. Juni 2005 verheiratet und haben ein gemeinsames Kind. Jennifer Garner hat den Nachnamen ihres Mannes angenommen und heißt nun Jennifer Affleck. Sie behält Garner aber weiterhin als Künstlernamen.

Jason Behr

Jason Behrs zweiter Vorname ist Nathaniel. Der Schauspieler wurde am 30. Dezember 1973 in Minneapolis, Minnesota, geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren stand er für Werbespots vor der Kamera. Nach seinem Umzug nach Los Angeles spielte er zunächst kleine Rollen

in Fernsehserien, wie zum Beispiel Dawson's Creek und Buffy – Im Bann der Dämonen. Der Durchbruch für Jason Behr kam mit seiner Rolle in der Fernsehserie Roswell. Im Kino war er unter anderem in The Grudge – Der Fluch (2004) mit Sarah Michelle Gellar zu sehen. Jason Behr war mit Schauspielerin Katherine Heigl zusammen.