Und tatsächlich, sie wurde für einen Film von Robert Altman engagiert, der jedoch nie verwirklicht wurde. Zurück in Frankreich bekam Emmanuelle ihre erste Fernsehrolle in Raison perdue. Regisseur David Hamilton war so begeistert von ihrer Schönheit, dass er ihr eine weitere Rolle in Premiers désirs anbot. Ihr erster großer Erfolg in Frankreich war ihre Rolle als verführerische Blondine in Manons Rache – dafür bekam sie 1987 den französischen Filmpreis, den César. Aus über 5000 Bewerberinnen wählte Regisseur Tom McLoughlin sie für ihre erste Rolle in einem Hollywood-Film: Date with an Angel. Für den Film Die schöne Querulantin aus dem Jahre 1990 an der Seite von Michel Piccoli wurde sie in Cannes mit dem großen Preis der Jury ausgezeichnet. Emmanuelle Béart gehört zu den wichtigsten Schauspielerinnen unserer Zeit. Ihr Herzblut hängt jedoch nicht nur am Filmemache. Sie engagiert sich aufopfernd für soziale Projekte. Sie lebt zusammen mit ihrem Ehemann dem Filmkomponisten David Moreau , ihren zwei Kindern und ihrer Großmutter.

Lisa Kudrow

Die US-amerikanische Schauspielerin Lisa Kudrow wurde durch ihre Rolle als

Phoebe Buffay in der US-Sticom Friends zum Star. Neben Friends spielte sie in 30 weiteren Produktionen mit. Mit ihren Kinofilmen hatte sie bislang aber keinen sehr großen Erfolg. Lisa Kudrow erhielt 1998 einen Emmy für herausragende schauspielerische Leistungen in einer Nebenrolle einer Comedy Serie. Außerdem wurde Kudrow unter anderem für den Golden Globe nominiert – und das obwohl sie die Schauspielerei eigentlich nie zu ihrem Beruf machen wollte.