Aber nicht allein festes Fast Food ist der Grund für Federlines enorme Gewichtszunahme – sein persönliches Maximum liegt bei 108 Kilogramm –, sondern auch flüssiges beziehungsweise sogenannte Softdrinks: „Ich trank 24 Dosen Limonade am Tag. Kein Wasser oder so, das war alles, was ich trank“, wird der 32-Jährige in der britischen Zeitung „The Sun“ zitiert. „Das war mein Kaffee und meine Süßigkeit.“
Redakteure der „Bild“-Zeitung haben nachgerechnet: 24 Dosen Limo entsprechen in etwa acht Litern Cola, was bedeuten würde, dass Kevin Federline zirka 300 Stück Würfelzucker konsumiert hat – pro TAG wohlgemerkt! Bewegt habe sich der frühere Backgroundtänzer auch kaum. Stattdessen sei die Couch sein Lieblingsplatz gewesen, an dem er Pizza und Maccaroni mit Käse verzehrt habe.
Dass es überhaupt soweit kam, hänge mit der Trennung von Britneys Spears, Mutter der gemeinsamen Söhne Sean Preston (vier Jahre) und Jayden James (drei Jahre), zusammen und deren darauffolgenden ungezügeltem Lebenstil: „Ich wurde 30, hörte auf zu tanzen, begann zu essen und auf der Couch rumzuhängen“, erklärte er in der US-amerikanischen Sendung „Bonnie Hunt Show“ sein Verhalten. „Ich wurde fauler und fauler und fetter und fetter.“
Derzeit

hat er schon wieder einige Kilos verloren, denn er wird für die Reality-Show „Celebrity FIT Club“ bezahlt, für die ihn Kameras während seiner Abnehmbemühungen begleiten ... Hoffentlich hält er sein Gewicht auch, wenn diese Einnahmequelle versiegt ist – es wäre doch schade, wenn seine ganzen Anstrengungen umsonst sind, oder?