Es soll kriseln im Hause Jolie-Pitt. Aber entsprechende Berichte in der Medienlandschaft gab es schon des Öfteren. Nun also stehe der Haussegen wieder einmal nicht zum Besten. Und das ließe sich einzig mit einer Hochzeit des Hollywoodtraumpaares ändern: Laut des US-Magazins „OK“ hat der 45-Jährige seiner 33-jährigen Lebensabschnittsgefährtin die Pistole auf die Brust gesetzt haben – frei nach dem Motto „Entweder du heiratest mich oder es ist aus“.
Ein Freund von Pitt soll verraten haben, dass der sechsfache Vater – neben seinen drei eigenen hat er mit Angelina Jolie

noch einmal genauso viele Adoptivkinder – „total gestresst“ sei. Denn während sie durch die Welt reist in humanitärer Mission, müsse er auf die Kinder aufpassen. „Brad sagte zu ihr: ,Heirate mich oder es ist aus‘“, wird der Insider zitiert. Pitt wolle „auf jeden Fall heiraten, bevor sie noch mehr Kinder bekommen.“ Und weiter heißt es: „Er muss wissen, ob Angie sich wirklich zu ihm bekennt. Wenn sie Mrs. Pitt wird, würde ihm das die Antwort geben.“
Die Macher des Magazins wollen darüber hinaus in Erfahrung gebracht haben, dass das Paar zu schlapp für Sex sei: „Die Beziehung ist aus dem Gleichgewicht und er glaubt, dass eine Hochzeit das Einzige ist, das sie wieder in Ordnung bringen könnte.“
Wetten, dass bald anderslautenden Berichte vermeldet werden?