Steht es so schlecht um den deutschen Fußball? Haben wir nur noch charakterlose Söldner in der Nationalmannschaft, die wegen des Geldes und nicht um ihr Land zu repräsentieren spielen? Ich denke die Lage ist nicht ganz so schlimm, allerdings ist sie auch nicht wirklich besser.

Man denke nur an die Querelen wegen der Fußballschuhe während der WM 2006. Statt stolz über eine aktive WM Teilnahme im eigenen Land zu sein, wird öffentlich über den Bruch von Ausrüsterverträgen diskutiert – aus meiner Sicht moralisch zumindest fragwürdig. Nicht das ich den Herren ihre Millionen nicht gönne, aber bei der Nationalmannschaft sollte das Geldverdienen aufhören. Eines ist klar, keiner von den Herren würde verarmen oder müsste verhungern, wenn er mal etwas Bescheidenheit üben würde. Die Herren sollten mal daran denken, dass meisten großen deutschen Fußballer ihre Länderspiele für wenig Geld dafür aber mit großem Stolz absolviert haben. Wo ist der Gedanke, dass es eine Ehre ist für sein Land zu spielen, geblieben?

Betrachtet man das Spiel gestern unter diesem Aspekt, wird einem klar, warum unsere Kicker so lustlos gespielt haben. Aus welchem Grund sollte man noch voller Leidenschaft Fußball spielen, wenn es kein Geld mehr zu verdienen gibt, denn schließlich wurde die Prämie für die EM Qualifikation ja schon am Wochenende verdient.

Mir scheint das die meisten Spieler genauso wenig ihr Land, wie ihren Verein repräsentieren, denn auch dort ist ja so, das sobald ein Verein mit einem vermeintlich besseren Vertrag winkt, die Spieler öffentlich über einen Wechsel nachdenken. Wo sind Sie geblieben, die großen Helden des Fußballs, die gerade den jungen Fans gegenüber

eine wichtige Vorbildrolle einnehmen?

Macht es eigentlich Sinn, dass die Qualifikation zur Europameisterschaft der Herren höher dotiert ist als der Gewinn des Weltmeistertitels bei den Damen? Denken Sie mal darüber nach Herr Zwanziger.

Angesichts der Tatsache, dass unsere Spieler nicht mehr mit der Qualifikationsprämie zu motivieren sind, wünsche ich allen Zuschauern beim Spiel gegen Wales am 21. November viel Spaß.

Keep commercials and politics out of football!