Während seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer lernte Bushido Fler kennen, mit dem er später musikalisch zusammenarbeitete. Zum HipHop kam Bushido über das Graffitisprayen, dann begann er sich auch für Rap zu interessieren. Seine erste Veröffentlichung ist auf dem Frauenarzt-Tape (2000) mit King Orgasmus für I Luv Money Records von 2000 zu finden. Wenig später veröffentlichte er sein erstes Solo-Tape King

Of Kingz, das ihm schließlich ermöglichte, beim Plattenlabel Aggro Berlin, zu dem auch Sido, B-Tight und Fler gehören, einzusteigen. King Of Kingz wurde 2003 bei Aggro Berlin als digital überarbeitete Version und nach der Gründung von Bushidos eigenem Label ersguterjunge unter dem Titel King Of Kingz 2004 Edition mit vier Remixen wieder veröffentlicht. Es folgten die Alben Electro Ghetto! (2004) und Staatsfeind Nr. 1 (2005), die beide Goldstatus in Deutschland erreichten. Ende Juni 2007 wurde bekannt, dass Bushido einen Künstlervertrag bei dem Majorlabel Sony BMG unterschrieben hat Im Jahr 2006 gewann Bushido den Echo als Bester Live-Act national und 2007 in der Kategorie HipHop/R'n'B National.

The Raconteurs

The Raconteurs sind eine US-amerikanische Band, die 2005 von Brendan Benson (Gesang, Gitarre), Patrick Keeler (Schlagzeug), Jack Lawrence (Bass) und Jack White (Gesang, Gitarre) gegründet wurde. Sie spielen Bluesrock. In Australien nennen sie sich The Saboteurs, weil dort schon eine Band namens Raconteurs existiert hat. Ihre Debütsingle Steady, As She Goes wurde im Februar 2006 veröffentlicht. Das dazugehörige Album heißt Broken Boy Soldiers (2006). Das Erscheinen von Album Nummer zwei ist für 2007 geplant.