Im Mickey Mouse Club lernte Justin Joshua Scott kennen, mit dem er beschloss, die wohl erfolgreichste Boygroup N Sync zu gründen. Das beliebteste und umschwärmteste Mitglied der Band war Justin. Daher verwundert es nicht, dass er sich bereits mit 16 Jahren einen Starstatus ersungen hatte und auf dem besten Weg zum Plattenmillionär war. Nach dem sagenhaften Erfolg mit N Sync

entschloss sich Justin zu Solokarriere. Das war im Jahre 2002. Sein erstes Soloalbum hieß Justified. Hierbei arbeitete das junge Talent mit namenhaften Leuten wie Timbaland, The Neptunes oder Bubba Sparxxx zusammen. Das Ergebnis konnte sich hören lassen: das Album landete auf Platz 2 der Charts und verkaufte sich weltweit mehr als sieben Millionen Mal, vier Singles (Cry Me A River, Rock Your Body, Like I Love You und Senorita) schafften es in die Top 20 und Justin erhielt zwei Grammy-Awards.

Leah Remini

Schauspielerin Leah Remini wurde am 15. Juni 1970 in Brooklyn, New York City, geboren. Mit 14 Jahren verließ sie die Schule und hielt sich mit verschiedenen Jobs über Wasser. Erste kleinere Filmengagements folgten. Bekannt wurde Leah Remini mit ihrer Rolle in der Fernsehserie Fired Up. Sie spielte zum Beispiel neben Tiffany-Amber Thiessen in Highschool – Pausenstress und erste Liebe und in King of Queens. Im Kino war sie in Old School zu sehen. Leah Remini heiratete am 19. Juli 2003 den Schauspieler Angelo Pagan; eine Dokumentation der Hochzeit wurde in der VH1-Serie (Inside)Out ausgestrahlt. Das Paar hat eine Tochter.