Für die Hauptrolle in dem Independentfilm Boys Don't Cry (1999) stieg sie der Teenie-Serie aus. Für Boys Don't Cry gewann sie sowohl den Golden Globe als auch den Oscar für die beste Hauptrolle. Danach war Hilary Swank unter anderem in The Gift – Die dunkle Gabe (2000), Insomnia – Schlaflos (2002) und The Core – Der innere Kern (2003) zu sehen. Im Jahr 2004 spielte sie in der Regiearbeit Million Dollar Baby von Hollywood-Legende Clint Eastwood, der auch in einer der Hauptrollen zu sehen ist. Für diesen Film konnte sie sich ebenfalls über einen Golden Globe und einen Oscar freuen. Zuletzt war sie im Fernsehfilm Iron-Jawed Angels (2003) von Katja von Garnier und Brian De Palmas The Black Dahlia (2006) an der Seite von Josh Hartnett, Scarlett Johansson und Fiona Shaw zu sehen. Hilary Swank war acht Jahre lang mit Chad Lowe verheiratet, seit Mai 2006 sind sie offiziell geschieden. Am 8. Januar 2007 wurde Hilary Swank mit dem 2325. Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt.

Kelly Brook

Die britische Schauspielerin und Moderatorin Kelly Brook heißt eigentlich Kelly Ann Parsons und wurde am 23. November 1979 in Rochester geboren. Nach der Schule machte sie ihren Abschluss an der Italia Conti

Stage School in London und arbeitete zunächst als Model. Ihre Schauspielkarriere begann mit kleineren Rollen; hin und wieder spielt Brook auch Theater. So war sie beispielsweise 2002 in der Fernsehserie Smallville zu sehen. Im Kino war sie unter anderem in The Italian Job – Jagd auf Millionen” (2003) und Deuce Bigalow: European Gigolo (2005) zu sehen.