Zu Beginn war Michelle Stephenson dabei, die aber schon kurze Zeit später die Band verließ und durch Emma Bunton ersetzt wurde. Bereits mit der ersten Single Wannabe landeten die Mädels einen Welthit – vom dazugehörigen Album Spice (1996) wurden mehr als 23 Millionen Exemplare verkauft. Es folgten das zweite Album Spiceworld (2007)

und auch der Film Spice World. Ende Mai 1998 verließ Geri Halliwell die Spice Girls. Die anderen vier brachten Album Nummer drei Forever (2000) heraus. Im Februar 2001 gaben sie bekannt, dass sie eine Pause einlegen, um sich erstmal auf ihre Solokarrieren zu konzentrieren. Am 28. Juni 2007 wurde vermeldet, dass alle fünf Bandmitglieder ihr Comeback planen: Nach einer Welttournee soll das Musikkapitel Spice Girls dann aber endgültig ad acta gelegt werden.

Jennifer Esposito

Jennifer Esposito wurde am 11. April 1973 in New York geboren. Sie wollte schon immer Schauspielerin war und besuchte das New Yorker Schauspielschule von Lee Strasberg. Zunächst übernahm sie kleinere Rollen, bevor sie 1995 in der Fernsehserie The City mitwirkte. Ein Jahr später bekam sie eine Rolle in Chaos City mit Charlie Sheen, die sie bis 1999 übernahm. Im Kino war sie zum Beispiel in Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast (1998), Spike Lees Summer of Sam (1999), Sag kein Wort (2001) mit Michael Douglas, Safecrackers – oder Diebe haben's schwer mit George Clooney, New York Taxi (2004) und dem mit einem Oscar als Bester Film gekrönten L.A. Crash (2004) zu sehen.