Ihr erster kleinerer Hit war That's Just What You Are. Der Song wurde durch den Soundtrack zur Fernsehserie Melrose Place bekannt. Nach einigen Streitigkeiten mit ihrem früheren Plattenlabel veröffentlichte Aimee Mann 1995 ihr zweites Album I'm with Stupid”. Den finalen Karrierekick brachte Mann im Jahr 2000 ihr Beitrag zum Sountrack des Paul Thomas Anderson-Films Magnolia”. Einer der acht Songs, Save Me, wurde sogar für einen Oscar nominiert. Aimee Mann lebt heute mit ihrem Ehemann, dem Musiker Michael Penn in Los Angeles. Gemeinsam gründeten sie ein eigenes, unabhängiges Plattenlabel, auf dem Manns Alben veröffentlicht werden.

Denise Richards

Der zweite Vorname von Denise Richards ist Lee (win wirklich schöner Name!). Die US-amerikanische Schauspielerin erblickte am 17. Februar 1971 in Downers Grove, Illinois, das Licht der Welt. Die Familie zog später nach Kalifornien. Ihr Kinodebüt gab Richards in Loaded Weapon (1993). Es folgten unter anderem Starship Troopers (1997), Wild Things (1998) mit Matt Dillon, Kevin Bacon und Neve Campbell, Gnadenlos schön (1999), James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug, Scary Movie 3 (2003), Tatsächlich …

Liebe (2003) mit Hugh Grant und Elvis Has Left the Building (2004). Denise Richards war von Januar 2002 bis Dezember 2006 mit Charlie Sheen verheiratet; die beiden haben zwei Töchter zusammen. Von 2006 bis Mai 2007 war Richards mit Richie Sambora, Sänger und Gitarrist bei Bon Jovi, liiert.