Laut der britischen Zeitung „Daily Mirror“ hätten beiden nun eingesehen, dass ein Weiterführen der Ehe keinen Zweck mehr hat: Sie hätten sich in sieben Jahren als Ehepaar einfach auseinandergelebt. „Es tut mir leid. Ich will eine Scheidung“, sagte Madonna zu Guy Ritchie während eines gemeinsamen Krisengespräches, wie ein Freund der beiden dem Blatt erzählte. „Und er hat zugestimmt. Es ging ziemlich schmerzlos ab, war aber sehr traurig.“
Eine Scheidungsschlacht im Stil von Paul McCartney und Heather Mills wollten beide in jedem Fall vermeiden – allein schon wegen der drei Kinder.
Madonnas Vermögen wird im Übrigen

auf etwa 380 Millionen Euro geschätzt, Regisseur Ritchie soll erheblich weniger Geld besitzen. Erst im vorigen Jahr hat Madonna einen zirka 75-Millionen-Euro Vertrag über zehn Jahre mit dem US-amerikanischen Unternehmen Live Nation abgeschlossen. Ihr aktuelles Album „Hard Candy“ eroberte in vielen Ländern den Spitzenplatz der Charts, Madonnas bald beginnende Tournee „Sticky & Sweet“ wird mit großer Wahrscheinlichkeit für einen kommerziellen Erfolg sorgen. Des Weiteren gehören dem Noch-Ehepaar Villen und Luxusappartements in London, England, New York und Beverly Hills sowie einige Luxuskarossen. Da es keinen Ehevertrag gibt, kann es unter Umständen sein, dass Madonna über 60 Millionen Euro an Guy Ritchie zahlen muss. Mittlerweile wurde Madonna in New York auch schon ohne Ehering gesichtet...