Regisseur Paul Weitz hat für „Meine Frau, unsere Kinder und ich“ nach einem Drehbuch von John Hamburg und Larry Stuckey gearbeitet: Die Handlung spielt fünf Jahre nach dem zweiten Film. Gaylord „Greg“ Focker (Ben

Stiller) und seine Herzensdame Pamela (Teri Polo) sind mittlerweile verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder namens Samantha (Daisy Tahan) und Henry (Colin Baiocchi). Die beiden sind Zwillinge und fünf Jahre alt. Die junge Familie möchte bald in ihr Haus ziehen – derzeit muss daran noch gebaut werden muss. Beruflich ist aufgestiegen zum Pflegeleiter der Chirurgie. In dieser Funktion lernt er eines Tages die Pharmavertreterin Andi Garcia (Jessica Alba) kennen. Diese möchte ihn für die Kampagne zu einem Erektionsmittel ihrer Firma gewinnen: Er soll Reden halten und das Medikament anpreisen. Privat bekommt Greg es erneut mit Jack Byrnes (Robert De Niro), seinem Schwiegervater, zu tun. Der möchte ihn nämlich zum neuen Familienoberhaupt ernennen. Und auch Gregs Eltern Roz (Barbra Streisand) und Bernie Focker (Dustin Hoffman) tauchen auf ...
„Meine Frau, unsere Kinder und ich“ von Paul Weitz reicht nicht an die Vorgänger heran. Dennoch rundet Teil drei die Gesamtgeschichte der Großfamilie Focker-Byrnes ab. In Deutschland lief der Film am 23. Dezember 2010 im Kino an; ab dem 5. Mai 2011 ist er auf DVD erhältlich.