Kein Wunder denn der käseliebende, zerstreute Erfinder Wallace und sein extrem cleverer Hund Gromit sind wahre Helden der Filmgeschichte. Das hat selbst die Oscarjury erkannt und Nick Parks Stop-Motion-Kunstwerke mit bisher drei Academy-Awards und einer Nominierung ausgezeichnet.

1990 der Oscar-Nominierung in der Kategorie "Animierter Kurzfilm" für "Wallace

& Gromit: A Grand Day Out", 1993 dem Oscar für den besten animierten Kurzfilm für "Wallace & Gromit: The Wrong Trousers", 1995 dem Oscar für den besten animierten Kurzfilm für "Wallace & Gromit: A Close Shave" und 2006 dem Oscar für den besten animierten Spielfilm für "Wallace & Gromit: The Curse Of The Were-Rabbit".

Extra zum Jubiläum gibt es eine "Happy 20th Birthday Wallace & Gromit"-Website die vor die herkömmliche Homepage geschaltet wurde und auf der ein exklusives Geburtstagsinterview mit Nick Park gezeigt wird, in dem er 20 Fragen von Fans beantwortet.

So verrät er in dem fast 20-minütigen Interview das "TinTin" ihn zu seinen beliebtesten Figuren inspiriert hat, Gromit eigentlich eine Katze werden sollte, er sich in Gromit wieder erkennt, weil der so still ist wie er in seiner Jugend war, Wallace viel von seinem Dad hat, "Wrong Trousers" Nicks Lieblingsfilm ist und das Hitchcoks Filme ihn zu den Pinguinen darin inspiriert haben. Und noch viele andere interessante Dinge.

Aber seht doch selbst happybirthday.wallaceandgromit