Ihre schauspielerische Ausbildung absolvierte Cate Blanchett am National Institute of Dramatic Arts (NIDA) in Sydney und spielte anfänglich vor allem Theater. Im Jahr 1993 war sie die erste Schauspielerin, die in Sydney einen Kritikerpreis sowohl in der Kategorie Bestes Talent als auch in der Kategorie Beste Schauspielerin gewann. Ihr Filmdebüt gab sie in Paradise Road (1997), in dem sie an der Seite von Glenn Close und Frances McDormand zu sehen ist. Ihren Durchbruch erzielte Cate Blanchett ein Jahr später mit ihrer Darstellung von Königin Elisabeth I. im Film Elisabeth. Diese Rolle bescherte ihr einen Golden Globe sowie ihre erste Nominierung für den Oscar. Danach spielte sie unter anderem in Tom Tykwers Heaven (2001), in der Herr der Ringe-Trilogie (2001), Die Journalistin (2003) und Aviator (2004). Für ihre Verkörperung von Katharine Hepburn wurde sie mit dem Oscar in der Kategorie Beste Nebendarstellerin belohnt. Danach war sie in Alejandro González Iñárritus mit einem Golden Globe als bester Film ausgezeichnetem Drama Babel (2006) an der Seite von Brad Pitt, im Drama Tagebuch eines Skandals (Oscar-Nominierung) neben Judi Dench sowie in Steven Soderberghs The Good German mit George

Clooney zu sehen.

Tom Cruise

Tom Cruise wird als Thomas Cruize Mapother IV geboren. Tom versucht sich u.a. als Ringer, Schauspieler und besucht auch ein Priesterseminar. In den 80ern gelingt ihm der Durchbruch mit Top Gun. Die Farbe des Geldes und Rain Man bringen ihm den entscheidenden Erfolg. Der Schauspieler und Produzent, der zuletzt durch seinen Rauswurf bei Paramount Pictures von sich reden machte, ist nach über 10jähriger Ehe mit Nicole Kidman jetzt mit Katie Holmes verheiratet.