Es fing an mit einem Bericht im US-amerikanischen „Star Magazine“. Darin erzählt die 21-jährigen Brittany Jones, dass sie mit Ashton Kutcher angebändelt habe und es auch zu leidenschaftlichem Sex mit ihm gekommen sei. Demi Moore reagierte auf ihrem Profil bei Twitter auf die Story, indem sie Fotos von sich und Kutcher veröffentlichte, die beweisen sollen, dass in ihrer Ehe alles in Ordnung sei. Außerdem habe ihr Gatte einen Anwalt eingeschalt, um gegen das Fremdgeh-Gerücht vorzugehen: „Das ,Star Magazine‘ veröffentlicht fortwährend Lügen über Ashton Kutcher und viele andere Promis. Das ist nicht das erste Mal und wird nicht das letzte Mal sein, dass sie auf diese rücksichtslose Art und Weise angreifen“, wird Mary Singer, der juristische Beistand Kutchers, im „US Magazine“ zitiert.
Nun wurde im „Star Magazine“ einen Auszug aus einer angeblichen Liebes-SMS zwischen Brittany Jones und Ashton Kutcher:

Jones: „Wann hast du wieder ein freies Haus?“
Kutcher: „Bin mir nicht sicher, vielleicht Ende des Monats.“
Jones: „Was machst du denn gerade?“
Kutcher: „Ich bin mit meiner Tochter hier.“
Jones: „Die ganze Nacht?“
Kutcher: „Wir hängen herum ...“
Er erinnert sich,

dass seine angebliche Geliebte ein wichtiges Treffen hat und schreibt:
Kutcher: „Viel Glück heute Abend.“
Jones: „Danke. Ich fahre gerade vor, bin etwas nervös.“
Kutcher: „Ich kann nicht mehr texten – ich denke, ich sollte im Moment mit niemandem anderen texten als mit meiner Frau ...“

Ob das Ehepaar Moore-Kutcher heute unbeschwert feiern kann angesichts der derzeitigen Berichte?