1999 war es, als Boris Becker, der damals noch mit der Mutter seiner beiden Söhne verheiratet war, einen Seitensprung mit Angela Ermakova hatte. Passiert ist das im Londoner Restaurant „Nobu“, wie der 41-Jährige während der Aufzeichnung der britischen Fernsehshow „Lifestories on Saturday“, die übermorgen auf ITV1 ausgestrahlt wird, zum Moderator Piers Morgan sagte und

wie auf der Homepage der britischen Zeitung „The Sun“ nachgelesen werden kann. Aber die oft zitierte Besenkammer war es in diesem Hotel nicht: „Ich weiß nicht, ob eine Toilette ein besserer Platz ist, aber es passierte auf einer Treppe – zwischen zwei Toiletten. Dort gab es keine Besenkammer.“ Und weiter berichtete Becker: „Es war noch nicht mal eine Affäre. Es war ein Akt und das Ganze dauerte fünf Sekunden.“
Heidi Klum, die jetzt Heidi Samuel heißt, und Gatte Seal sind am Freitag vor einer Woche erneut Eltern geworden: Tochter Lou Sulola erblickte um 19.46 Uhr das Licht der Welt und ist das dritte gemeinsame Kind der beiden – Tochter Leni stammt aus der Beziehung zu Ex-Formel-1-Manager Flavio Briatore. Ob das Supermodel noch mehr Kinder will, hat sie mit diesem auf „People.com“ veröffentlichten Statement weder verneint, noch bejaht: „Der Lärm am Tisch ist unglaublich. Es ist so viel los. Mit Baby Nummer vier wird es in den nächsten Monaten nicht ruhiger. Es ist eine wunderbare Erfahrung, schwanger zu sein, aber vier Kinder sind schon eine Menge.“