Der erste Verdacht lautete auf Tuberkulose. Fakt war ihr Herz schlug unregelmässig, was alleine schon extrem gefährlich ist. Nachdem sie fast eine Woche im Krankenhaus verbracht hat, diagnostizierten die Ärzte bei der 24-Jährigen ein Lungenemphysem. Das bestätigte ihr Vater Mitch dem "Sunday Mirror".

Die irreversible Lungenschädigung, behindert den Sauerstoffaustausch und erschwert das Atmen und ist wahrscheinlich Folge des übermäßigen Rauchens von Crack und Zigaretten, so ihr Vater. Der ständige Konsum von

Alkohol, Drogen, mangelhafte Ernährung und Schlafentzug haben Amys Körper vergiftet und nachhaltig geschädigt.

"Aber wenn ihr die Drogen wichtiger sind, als vernünftig atmen zu können, dann soll das so sein. Die Ärzte haben ihr gesagt, wenn sie die Drogen nicht aufgibt, wird das nicht nur ihre Stimme ruinieren, sondern sie auch umbringen." "Sie kann irgendwann nicht mehr atmen", warnten die Ärzte. Seine Tochter habe ihm geantwortet: "Mach dir keine Sorgen um mich, Papa. Ich weiß, dass ich jetzt aufhören muss, Drogen zu nehmen."

Glauben wird ihr das kaum noch jemand. Selbst ihr grosses Ausnahmetalent, konnte sie nicht von ihren Selbstzweifeln und ihrem mangelnden Selbstbewusstsein befreien. 2008 erhielt sie unglaubliche 5 Grammys für ihre Musik. Doch sie scheint zu labil für diesen Erfolg zu sein. Noch dazu umgibt sie sich mit den falschen Leuten, an die ihr Vater jetzt appelliert.

"Ich sage diesen Drogendealern - und die Betreffenden wissen genau, wen ich meine: Wenn sie Amy weiter Crack liefern, dann müssen sie die Verantwortung dafür übernehmen. Ich möchte nicht mehr, dass sie mit ihren Kumpels herumhängt, das gilt auch für Pete Doherty."