Ob Früchte, Gemüse, Fisch, Fleisch, Brot und Brötchen: So manche Back- und Kochbegeisterte fragen sich, wie das perfekte Küchenesser sein sollte, welche Material das beste ist und wie viele Küchenmesser zur Küchenausstattung gehören sollten. Das sind sind die Antworten darauf:

Messerklinge: Welches Material ist das beste?
Die Messerklinge besteht aus Messerstahl. Dieser setzt sich zusammen aus Eisen und Carbon, also Kohlenstoff. Die tatsächlichen Eigenschaften der Messerklinge werden bestimmt durch die Herstellungsart plus Klingenschliff.

Wichtig: Je höher der Carbonanteil des Messerstahls, desto härter ist die Klinge und desto länger bleibt das Messer scharf. Je geringer der Carbonanteil, umso flexibler ist sie also, wird jedoch schneller stumpf als eine Messerklinge, deren Stahl mehr Carbon enthält.
Aber Achtung: Eine harte Schneide kann schnell brechen unter Krafteinwirkung.

Sind Küchenmesser aus Keramik sinnvoll?
Es gibt auch Küchenmesser, die nicht aus Messerstahl bestehen. Dazu zählen Keramikmesser. Sie haben eine Klinge, die so hart wie Glas ist. Damit kann sehr gut geschnitten werden. Ein Nachteil von Keramikmessern ist der Umstand, dass beim Schneiden von hartem Gemüse und Ähnlichem winzige Keramikteile aus der Klinge herausbrechen können. Wenn ein Keramikmesser auf den Boden fällt, dann kann es zerbrechen.

Wer tiefer eintauchen möchte in puncto Messerklingen, kann sich über Monostahlklinge, dreilagige Klinge, Damastklinge und

Wilder Damast bei messerspezialist.de informieren.

Wie viele Küchenmesser braucht man?
Beim alltäglichen Kochen sind drei Messer die Grundausstattung: Das kleinste Küchenmesser sollte eine Klingenlänge von rund 13 cm haben, damit es handlich ist. Es dient zum Zerteilen von Obst, Gemüse und Käse.

Das zweite Küchenmesser sollte circa 18 cm lang sein mit einer glatten Schneide und spitz zulaufender Klinge. Damit wird auch Fisch und Fleisch geschnitten. Das dritte Küchenmesser sollte noch Härteres wie Brot und Braten schneiden können, also eine etwa 20 cm lange Messerklinge mit einer Säge haben.