Ein weiterer Höhepunkt der 91. Oscarverleihung war der Auftritt von Lady Gaga und Bradley Cooper, die ihren Hit „Shallow“ aus ihrem Film „A Star Is Born“ live aufführten – und später mit einem Oscar für diesen Song belohnt wurden.

Vorher angekündigte Änderungen wie eine neue Oscar-Kategorie und das Verschieben von vier Preisübergaben in Werbepausen wurden nach öffentlichem Protest von Mitgliedern der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die die Oscars verleiht, wieder verworfen.

Mit den meisten Nominierungen – je zehn an der Zahl – gingen die Filme „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ sowie „Roma“ ins Rennen um die Goldjungs. Die meisten Auszeichnungen hat

schließlich der Film „Bohemian Rhapsody“ erhalten: vier Siege bei fünf Nominierungen.

Und das sind die Gewinner der Oscarverleihung 2019:

- Bester Film: „Green Book – Eine besondere Freundschaft“ von Peter Farrelly
- Bester fremdsprachiger Film: „Roma“ von Alfonso Cuaron (Mexiko)
- Beste Regie: Alfonso Cuaron für „Roma“
- Beste Kamera: Alfonso Cuaron für „Roma“
- Bester Schnitt: John Ottman für „Bohemian Rhapsody“
- Bester Hauptdarsteller: Rami Malek für „Bohemian Rhapsody“
- Beste Hauptdarstellerin: Olivia Colman für „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“
- Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali für „Green Book – Eine besondere Freundschaft“
- Beste Nebendarstellerin: Regina King für „If Beale Street Could Talk“
- Bestes Originaldrehbuch: Nick Vallelonga, Brian Currie und Peter Farrelly für „Green Book – Eine besondere Freundschaft“
- Bestes adaptiertes Drehbuch: Charlie Wachtel, David Rabinowitz, Kevin Willmott und Spike Lee für „BlacKkKlansman“
- Bester Dokumentarfilm: „Free Solo“ von Elizabeth Chai Vasarhelyi, Jimmy Chin, Evan Hayes und Shannon Dill
- Bester Dokumentar-Kurzfilm: „Stigma Monatsblutung“ von Rayka Zehtabchi und Melissa Berton
- Bester Kurzfilm: „Skin“ von Guy Nattiv und Jaime Ray Newman
- Bester Animationsfilm: „Spider-Man: A New Universe“ von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman, Phil Lord und Chris Miller
- Bester animierter Kurzfilm: „Bao“ von Domee Shi und Becky Neiman-Cobb
- Bestes Szenenbild: Hannah Beachler und Jay Hart für „Black Panther“
- Bestes Kostümdesign: Ruth E. Carter für „Black Panther“
- Bestes Make-up und beste Frisuren: Greg Cannom, Kate Biscoe und Patricia DeHaney für „Vice – Der zweite Mann“
- Beste visuelle Effekte: Paul Lambert, Ian Hunter, Tristan Myles und J.D. Schwalm für „Aufbruch zum Mond“
- Bester Ton: Paul Massey, Tim Cavagin und John Casali für „Bohemian Rhapsody“
- Bester Tonschnitt: John Warhurst und Nina Hartstone für „Bohemian Rhapsody“
- Beste Musik: Ludwig Göransson für „Black Panther“
- Bester Song: „Shallow“ aus „A Star Is Born“

Nähere Informationen in puncto Oscars 2019 inklusive Gewinner der Ehrenoscars und der Oscars in puncto Wissenschaft und Technik gibt es zum Nachlesen unter www.oscar.go.com.