Und das sind die Gewinner der Oscarverleihung 2014:

- Bester Film: „12 Years a Slave“
- Bester fremdsprachiger Film: „La Grande Bellezza – Die große Schönheit“ (Italien)
- Beste Regie: Alfonso Cuarón für „Gravity“
- Beste Kamera: Emmanuel Lubezki für „Gravity“
- Bester Schnitt: Alfonso Cuarón und Mark Sanger für „Gravity“
- Bester Hauptdarsteller: Matthew McConaughey für „Dallas Buyers Club“
- Beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett für „Blue Jasmine“
- Bester Nebendarsteller: Jared Leto für „Dallas Buyers Club“
- Beste Nebendarstellerin: Lupita Nyong’o für „12 Years a Slave“
- Bestes Originaldrehbuch: Spike Jonze für „Her“
- Bestes adaptiertes Drehbuch: John Ridley für „12 Years a Slave“
- Bester Dokumentarfilm: „20 Feet from Stardom“
- Bester Dokumentar-Kurzfilm: „The Lady in Number 6“
- Bester Kurzfilm: „Helium“
- Bester Animationsfilm: „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“
- Bester animierter Kurzfilm: „Mr Hublot“
- Bestes Szenenbild: Catherine Martin und Beverley Dunn für „Der große Gatsby“
- Bestes Kostümdesign:Catherine Martin für „Der große Gatsby“
- Bestes Make-up und beste Frisuren: Adruitha Lee und Robin Mathews für „Dallas Buyers Club“
- Beste visuelle Effekte: Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk und Neil Corbould für „Gravity“
- Bester Ton: Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead und Chris Munro für

„Gravity“
- Bester Tonschnitt: Glenn Freemantle für „Gravity“
- Beste Musik: Steven Price für „Gravity“
- Bester Song: „Let It Go“ aus „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“

Ausführliche Informationen – auch zu den Gewinnern der Ehrenpreise und den Auszeichnungen für die Sparte Wissenschaft und Technik 2014 – gibt es online unter www.oscar.com.