Am Ende der Show, in der als musikalische Gäste Gossip, Ivy Quainoo, Maroon 5 und Justin Bieber auftraten, wurde das Cover der deutschen Ausgabe der Zeitschrift „Cosmopolitan“ enthüllt. Und darauf war Luisa Hartema abgebildet, die somit Germany’s Next Topmodel 2012.
Hauptjurorin Heidi Klum ist

der Meinung, die Siegerin von Staffel sieben habe ein tolles Beautygesicht. Dank dieses Gesichts und ihrer Körpergröße von 1,78 Meter – die allgemein als Mindestgröße für Models, die für Laufstegjobs gebucht werden wollen, gilt – hat Luisa Hartema vor dem gestrigen Finale in den Folgen der Gastingshow acht Modeljobs bekommen.
Mit ihrem Sieg hat die Ostfriesin das zeitlich begrenzte Wohnen in einem Appartement in einer Modemetropole ihrer Wahl und drei Werbekampagnen gewonnen. Die Vermarktung von Luisa Hartema übernimmt ONEeins Management, eine Tochtergesellschaft der von Heidi Klums Vater geführten Heidi Klum GmbH. „Ein neuer Vertrag sichert den Mädchen über einen Zeitraum von zwei Jahren ein festes, monatliches Einkommen“, teilte ONEeins am 7. Oktober 2011 auf seiner Homepage mit. Hintergrund: Es gab Kritik an den sogenannten Knebelverträgen, aus denen sich manche frühere Kandidatin beziehungsweise Siegerin herausgeklagt hat.
Im Finale wurde auch angekündigt, dass es eine achte Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ geben soll.