Denn sonst wäre „Spartacus“ nicht von der FSK freigegeben worden. Die Serie, von der es bislang zwei Staffeln gibt, basiert auf einer Idee von Steven S. DeKnight. Er ist auch einer der Produzenten: „Betrogen von seinem Land – in die Sklaverei getrieben – als Kämpfer wiedergeboren. ,Spartacus: Blood and Sand‘ ist eine historische Erzählung über Roms berühmtesten Gladiatoren. Als er von der Liebe seines Lebens getrennt wird, muss Spartacus (Andy Whitfield, m.) in die grauenvolle und blutrünstige Arena, in der ein grausiger Tod zur Abendunterhaltung gehört. Spartacus muss ums Überleben kämpfen, sich mit seinen Feinden anfreunden und in dieser neuen Welt, die gezeichnet ist von Korruption, Gewalt und Sex, politisch handeln. Er wird von der Macht verführt und von der Vergeltung gestraft. Doch seine Leidenschaft gibt ihm die Stärke, sich gegen jedes Hindernis durchzusetzen. Und das muss er in dieser modernen und ungehemmten Erzählung von Tod, Ehre und Schande“, wird die Serie auf der Homepage von ProSieben angekündigt.
Aufgrund des Todes von Schauspieler Andy Whitfield wurde die Hauptrolle ab Staffel zwei, die „Spartacus: Vengeance“ heißt, mit dem australischen

Schauspieler Liam McIntyre besetzt. Mit Staffel eins „Spartacus: Blood and Sand“ geht es heute Abend um 22:05 Uhr auf ProSieben los und dann immer freitags nach 22:00 Uhr weiter. Nach der Ausstrahlung ist die jeweilige Folge immer eine Woche lang auf der Homepage von ProSieben zu sehen.