Der vierteilige Fernsehfilm „Die Säulen der Erde“ ist eine deutsch-kanadische Produktion. Regie führte Sergio Mimica-Gezzan. Und das ist die Story des ersten Teils, wie auf der Homepage von Sat.1 zu lesen ist: „England 1120. Der englische Thronfolger William, Erbe König Heinrichs I., kommt bei der Überfahrt von Frankreich bei einem Schiffsunglück ums Leben. Bei Hof und ihm höheren Klerus formieren sich die Fronten für den drohenden Erbfolgekrieg. 18 Jahre später zieht der

Baumeister Tom Builder mit seiner Familie auf der Suche nach Arbeit durch die Grafschaft von Shiring. In den Wäldern begegnen sie der Heilerin Ellen, die einen Mentor für ihren begabten Sohn Jack sucht. Zur gleichen Zeit trifft der junge Priester Philip in der nahegelegenen Priorei Kingsbridge ein. Er findet ein abgewirtschaftetes Kloster vor. Der alte Abt liegt im Sterben. Bei der Wahl seines Nachfolgers setzt sich der zupackende Philip durch. Er weiß, dass er kaum Geld für
den nötigen Aufbau hat, aber als die alte Kirche niederbrennt, kommt Philip die Ankunft des Baumeisters Tom wie ein Gottesgeschenk vor. Tom träumt schon sein ganzes Leben davon, eine Kathedrale zu bauen. Philip lässt sich von seiner Begeisterung anstecken und stimmt dem Bau zu. Während Tom, Ellen und Jack ein neues Zuhause und eine gewaltige Aufgabe gefunden haben, stellt sich Bartholomäus, Graf von Shiring, nach dem Tod Heinrichs I. auf die falsche Seite. Er verliert Land und Titel, seine Kinder Aliena und Richard bleiben dem Hass der rivalisierenden Adelsfamilie Hamleigh schutzlos ausgeliefert. Auch Prior Philip muss feststellen, dass er sich mit den Plänen für die neue Kathedrale mächtige Feinde geschaffen hat ...“
Es spielen unter anderem Donald Sutherland und Natalia Wörner mit. Welcher Schauspieler welche Filmfigur darstellt und noch viele weitere Infos zu „Die Säulen der Erde“ gibt es ebenfalls auf den Internetseiten von Sat.1.