Am heutigen 2. Februar 2010 wurden die diesjährigen Oscar-Nominierungen durch die Schauspielerin Anne Hathaway verkündet. Jeweils neunmal sind James Camerons „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ und Kathryn Bigelows Kriegsdrama „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ bedacht worden. Dahinter folgen mit acht Nominierungen Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ sowie Lee Daniels’ Sozialdrama „Precious“ und Jason Reitmans Tragikomödie „Up in the Air“ mit je sechs Nominierungen.
„Das weiße Band“ ist eine europäische Koproduktion. Michael Haneke hat zuvor bereits den Europäischen Filmpreis und den Golden Globe für sein Werk gewonnen. Nun könnte es als Krönung noch einen Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ geben. Sein Kameramann Christian Berger ist für die Kategorie „Beste Kamera“ in die engere Wahl gekommen. Der Österreicher Christoph Waltz könnte zum „Besten Nebendarsteller“ für seine Rolle in „Inglourious Basterds“ geehrt werden – den Golden Globe gab es vorigen Monat schon. Der deutsche Komponist Hans Zimmer ist für die „Beste Filmmusik“ für Guy Ritchies „Sherlock Holmes“ nominiert.
Am 24. Juni 2009 wurde durch Sid Ganis, Präsident der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, bekanntgegeben, dass die Anzahl der Filme, die in der Kategorie „Bester Film" nominiert werden, von fünf auf zehn erhöht wird. Diese Entscheidung solle dazu führen, dass auch Animationsfilme oder Independentfilme mit dem Oscar ausgezeichnet werden können.
Neu ist darüber hinaus, dass die Ehrenpreise ebenfalls – wie die Auszeichnungen für Wissenschaft und Technik – bereits vor der eigentlichen Verleihung der Academy Awards vergeben werden. Der 14. November 2009 war der Tag der Tage für Schauspielerin Lauren Bacall, Kameramann Roger Corman sowie Regisseur und Produzent Gordon Willis, die für ihr Lebenswerk geehrt wurden. John Calley bekam den Irving G. Thalberg Memorial Award verliehen.

Und das sind die Nominierungen in der Kategorie „Bester Film“:
1. „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ von James Cameron
2. „The Blind Side“ von John

Lee Hancock
3. „District 9“ von Neill Blomkamp
4. „An Education“ von Lone Scherfig
5. „Inglourious Basterds“ von Quentin Tarantino
6. „Oben“ von Pete Docter
7. „Precious – Das Leben ist kostbar“ von Lee Daniels
8. „A Serious Man“ von Ethan und Joel Coen
9. „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ von Kathryn Bigelow
10. „Up in the Air“ von Jason Reitman

Wer gewonnen hat, das steht am 7. März 2010 fest. Denn dann werden die kleinen Goldmännchen in Los Angeles überreicht.