Denn Stiller schrieb auch – mit Justin Theroux und Etan Cohen – am Drehbuch mit: Schauspieler Tugg Speedman (Ben Stiller) braucht mal wieder einen Filmerfolg, sonst war es das mit seiner Karriere. Er ist für das Vietnamkriegsepos „Tropic Thunder“ engagiert. Das sind neben ihm auch der fünffache australische Oscarpreisträger Kirk Lazarus (Robert Downey Jr.) und der berühmte Komiker Jeff Portnoy (Jack Black), der ein Drogenproblem hat. Ferner spielen Rapper Alpa Chino (Brandon T. Jackson) und Newcomer Kevin Dandusky (Jay Baruchel) mit. Für die Regie konnte der Brite Damien Cockburn (Steve Coogan) gewonnen werden. Die Handlung des Films basiert auf dem Buch des Vietnamveterans John „Four

Leaf“ Tayback (Nick Nolte). Der Regisseur hat alle Mühe mit seinen Hauptdarstellern, die durch ihre jeweiligen Eigenheiten im Verhalten die Produktionskosten in die Höhe treiben – Studioboss Les Grossman (Tom Cruise) ist bereits stinksauer. Aber Cockburn nimmt einen Rat von Tayback an...
Ben Stillers „Tropic Thunder“ macht jede Menge Spaß: Situationskomik, Wortwitz, überzeugende Schauspieler und filmische Referenzen tragen die Actionkomödie. Allein die Namen, die den Figuren verpasst wurden, sprechen eine eindeutige Sprache... Robert Downey Jr. war für seine Darstellung sowohl für einen Golden Globe als auch für einen Oscar nominiert. Und der Soundtrack ist auch donnernd!