Noch vor ein paar Tagen verkündete die Kanadierin auf der "Comic Con" in San Diego, sie freue sich auf die Kampfszenen im dritten Teil "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot", in denen sie als "Victoria" eine Schlüsselrolle spielt. Doch nun wird nicht sie in "Eclipse" Bellas und Edwards Erzfeindin spielen, sondern Bryce Dallas Howard. So berichtet man es bei "Summit".

Rachelle habe andere "Verpflichtungen" heisst es. Die Verpflichtung heisst "Barney's Version" und ist ein Film in dem Rachelle eine Künstlerin mit psychischen Problemen darstellen soll und zwar im August. Mitte August beginnen allerdings auch die Dreharbeiten für "Eclipse". So weit, so schlecht.

Die Fans stellen sich allerdings die berechtigte Frage, ob sich diese Überschneidung nicht hätte verhindern lassen können. Schliesslich steht schon seit Monaten fest, das der dritte Teil der "Twilight"-Saga der Autorin Stephenie Meyer verfilmt wird und damit auch Rachelle weiter in Lohn und Brot steht. Und im Gegensatz zu "Jacob"-Darsteller Taylor Lautner stand eine Neubesetzung der "Victoria" von Seiten

der Filmmacher nie zur Diskussion.

Auch wenn Bryce Dallas Howard bereits unter anderem in "The Village – Das Dorf" exzellente Leistung zeigte, wird sie es schwer haben, wenn sie Rachelles Erbe antritt. Denn auch wenn sie wie sie rote Haare hat, ist sie dennoch ein völlig anderer Typ als Rachelle.