I.S.A. – Der helle Wahnsinn (1985), Air America (1990), Chaplin (1992), Short Cuts (1993), Natural Born Killers (1994), Zeit der Sinnlichkeit (1995), Familienfest und andere Schwierigkeiten (1995), Bowfingers große Nummer (1999), Die WonderBoys (2000) mit Michael Douglas, Gothika (2003) mit Halle Berry, Kiss Kiss, Bang Bang (2005), George Clooneys Good Night, and Good Luck (2005) und Zodiac – Die Spur des Killers (2007). Zwischendurch spielte er in der Fernsehserie Ally McBeal mit Calista Flockhart mit. Für seine Rolle gewann er 2000 den Golden Globe. In der Serie bewies er auch sein Gesangstalent und 2004 veröffentlichte er sein erstes Album mit dem Titel The Futurist. Robert Downey junior war zwölf Jahre lang mit Schauspielerin Deborah Falconer verheiratet; die beiden haben einen Sohn zusammen. In den achtziger Jahren war Downey junior mit Sarah Jessica Parker liiert. Seit dem 27. August 2005 ist er mit der Schauspielerin Susan Levin verheiratet.

Tanya Stephens

Tanya Stephens erster Vorname ist Vivienne. Die Deejane und Sängerin, die sich Reggae und Dancehall verschrieben hatte, erblickte am 2. Juli 1973 im jamaikanischen Richmond das Licht der Welt. Bis dato hat sie sieben Alben veröffentlicht: Big Things A Gwaan

(1994), Work Out (1997), Too Hype (1997), Ruff Rider (1998), Sintoxicated (2001), Gangsta Blues (2004) und Rebelution (2006). In Deutschland wurde sie vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit Seeed auf deren Album Music Monks (2003) bekannt. Tanya Stephens ist mit ihrem Produzenten Andrew Henton liiert. Sie ist Mutter einer Tochter.