00 Bon Jovi Fans Can't Be Wrong (2004), Have A Nice Day (2005) und Lost Highway (2007). Im Jahr 2003 feierte Bon Jovi das 20-jährige Bandjubiläum und hat mit der Anzahl verkaufter Alben die 100-Millionen-Marke überschritten. Die Musiker begannen ihre Karriere als Hair-Metal-Band, seit den neunziger Jahren spielen sie vor allem Mainstream-Rock. Zu ihren größten Hits zählen Livin' On A Prayer, You Give Love A Bad Name Keep The Faith und This Ain't A Love Song.

Kim Delaney

Kim Delaney ist Schauspielerin und wurde am 19. November 1961 in Philadelphia geboren und ist in Roxborough aufgewachsen. Bereits während ihrer Schulzeit an der Hallahan Catholic Girls High School war sie bei der Modelagentur Elite unter Vertrag. Nach dem Schulabschluss ging Delaney nach New York, um weiter zu modeln. Gleichzeitig nahm sie bei Bill Esper Schauspielunterricht. Ihre erste Rolle hatte sie 1981 in der Fernsehserie All my Children. Im Kino war sie unter anderem in Darkman II: The Return of Durant (1994) und Brian de Palmas Mission to Mars (2000) zu sehen. Kim Delaney war zweimal mit Schauspielern verheiratet: einmal mit Charles Grant und einmal mit Joe Cortese, mit dem sie einen Sohn hat.

Seeed

Die Berliner Band Seeed, die Reggae, Dancehall und Dub macht, wurde 1998 gegründet. Zu ihr gehören: Sänger Enuff alias Pete Fox alias Pierre Baigorry, Sänger Ear alias Demba Nabé, SängerEased alias Frank A. Dellé, DJ Luke,

Gitarrist Rudeboy, Bassist Tobsen Cordes, Schlagzeuger Based, Keyboarder Dubmaster Reibold, Saxofonist Mo Delgado, Posaunist Jerome Tchamp Bugnon und Percussionist Alfi Trowers. Bisher haben sie die Alben New Dubby Conquerors (2001), Music Monks (2003), Next! (2006) und Live (2006) veröffentlicht. Seeed gewann den Bundesvision Song Contest 2006 mit ihrem Hit Ding (2006). Außerdem gehen drei Echos auf ihr Konto. 2007 gründete Sänger Demba Nabé sein Soloprojekt Boundzound.