Sandler wurde ab 1990 Autor der Show; ein Jahr später trat er selbst auf. Außerdem schloss er 1991 an der New York University sein Studium mit dem Bachelor of Fine Arts ab. Im Jahr 1995 verabschiedete er sich von Saturday Night Live, um seine Schauspielkarriere voranzutreiben. Sein Filmdebüt

war im Kino in Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben (1995) zu sehen. Es folgten unter anderem Happy Gilmore (1996), Eine Hochzeit zum Verlieben (1998) neben Drew Barrymore, Big Daddy (1999), Little Nicky – Satan Junior (2000), Punch-Drunk Love (2002), Mr. Deeds (2002) mit Winona Ryder, Die Wutprobe (2003) neben Jack Nicholson, Spanglish (2004) und Die Liebe in mir (2007). Außerdem besitzt Sandler seine eigene Produktionsfirma, die er Happy Madison genannt hat. Adam Sandler heiratete am 22. Juni 2003 das Model Jackie Titone; die gemeinsame Tochter wurde am am 6. Mai 2006 geboren.

Red Hot Chili Peppers

Die aus Kalifornien stammende Band Red Hot Chili Peppers wurde 1983 gegründet. Ihre Musik bewegt sich zwischen Funk, Rock und Crossover, Anthony Kiedis (Gesang), John Frusciante, Micheal Flea Balzary (Bass) und Chad Smith gehören zur aktuellen Besetzung. Ihr Debütalbum Red Hot Chili Peppers erschien (1984), mit Album Nummer fünf Blood Sugar Sex Magik (1991) kam der Durchbruch. Kommerziell am erfolgreichsten war bislang Album Nummer elf Stadium Arcadium (2006), das zum Beispiel in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA auf Platz eins landete.