So jetzt erst mal Zeit nehmen um kräftig die Augen zu verdrehen und/oder den Kopf zu schütteln. Was Demi Moore angeht, so behauptete die in einem Interview für die Zeitschrift "Marie Claire" allen Ernstes: "Ich habe mich nie operieren lassen!" Also entweder hat die Dame einen verdammt trockenen Humor oder sie konsumiert irgend etwas was ihren Verstand kräftig vernebelt.

"Ich hatte niemals eine Schönheits-OP. Ich mag die Idee nicht, den natürlichen Alterungsprozess durch eine Operation aufzuhalten", erklärt sie. "Das Skalpell wird dich nicht glücklich machen", vertiefte sie ihre Behauptung weiter.

Wir

erinnern uns, für den Streifen "3 Engel für Charlie – Volle Power" präsentierte sich die 41-Jährige sich im Bikini knackiger, als ihre 10 Jahre jüngere Kollegin Cameron Diaz, die ihres Zeichens schon sehr sportlich ist. Ganz sicher nur das Ergebnis von viel Wasser trinken und Rohkost knabbern. Glauben wir sofort.

Ebenso wie das neueste Gerücht, der Vater von Michael Jacksons jüngsten Sohn sei der ehemalige Kinderstar Macaulay Culkin. Mit zarten Anfang 20 soll er dem King of Pop grosszügig sein Sperma zur Verfügung gestellt haben, aus dem dann der heute siebenjährige Blanket entstanden sein soll. Quelle dieses Gerüchts ist die britische "Sun", die einen Insider wie folgt zitiert:„So viele Namen wurden als mögliche Väter benannt, und dieser ist vermutlich der verrückteste. Doch Jackson und Culkin waren beste Freunde. Er war einer der Wenigen, denen Jackson wirklich vertraut hat. Mack hat ihn nie im Stich gelassen. Tief im Inneren hat er sich wohl immer gewünscht, dass Mack sein Sohn sei.“ Also hätten sie Blanket „erschaffen“.

Völlig einleuchtend und schliesslich ist der dunkelhäutige, schwarzhaarige Knabe dem blassen, blonden Papa wie aus dem Geischt geschnitten.

Schauen wir mal was der Tag noch so bringt.