In einem Interview für den Jugendsender der "BBC" zeigte er beim Interview mit der krebskranken 10-jährigen Alice Marples viel Herz. Alice ist Patientin im Königlichen Marsden-Krankenhaus, dessen Kinderstation Lady Di im Geburtsjahr Williams eröffnete.

Nachwuchsreporterin Alice präsentierte ihren Interviewpartner mit den Worten: "Heute werde ich Prinz Harry interviewen." William und Alice lachten gemeinsam herzlich.

William zeigte Alice seine Harry-Potter-Narbe, die er sich beim Golf spielen zugezogen hat. "Ich nenne sie so, weil sie manchmal leuchtet

und die Leute sie bemerken", scherzte er.

Dann verriet er Alice das er als Kind Polizist werden wollte."Im Moment fliege ich mit Hubschraubern, was sehr gut klappt,"erzählte er ihr dann. "Meine Ausbilder würden wohl vermutlich sagen ,nicht so gut’, aber ich denke, es ist nicht so schlecht. Ich habe noch kein Fluggerät verbeult und bin auch noch nicht in irgendwelche Bäume geflogen."

Vor allem zeigte William im Interview, das er nicht viel anders als die kleine Alice und jedes andere Kind auf der Welt ist, als er ihr erzählte was er tun würde, wenn er wie Harry Potter unsichtbar sein könnte. "Ich würde mich im Hintergrund verstecken und mir dann alle Geschichten, die sie über mich erzählen, anhören."

Und auch als Bruder ist er ganz normal. Auf die neugierige Frage ob er seinen Rabauken-Bruder Harry im Armdrücken schlagen könnte, antwortete er:"Na klar, ich bin doch der Ältere!"

William will dafür sorgen das Kinder wie Alice auch weiterhin an der Klinik gut versorgt werden."Ich werde ein neues Krebszentrum für Kinder und Jugendliche am Königlichen Marsden-Krankenhaus unterstützen", sagte William zu Alice.