Doch zurück zu „X Factor“ 2010 und zum Finale, in dem sich Big Soul und Edita Abdieski gegenüberstanden: Nach je zwei Coverversionen – eine mit Mentor und eine mit prominenter Gesangsunterstützung – und der Performance des Gewinnertitels „I've Come To Live“ beider Acts sowie Auftritten von Shakira, Xavier Naidoo, allen Liveshowteilnehmern und

Sarah Connor verkündete Jochen Schropp die Entscheidung der Fernsehzuschauer: Sieger von „X Factor“ 2010 ist Edita Abdieski. Ihre erste Single „I've Come To Live“ gibt es ab Freitag, dem 12. November 2010 im Handel – zwei Tage vor ihrem 26. Geburtstag.

Und das ist ihr Kurzsteckbrief:

Name: Edita Abdieski
Geburtsdatum: 14. November 1984
Sternzeichen: Skorpion
Größe: 1,72 Meter
Gewicht: 64 Kilogramm
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Braun-Grün
Hobbys: Tanzen, Sport, Kochen

Und so sah ihr Weg zum Sieg bei „X Factor“ 2010 aus:

1. Liveshow: „Empire State of Mind PT. II“ von Alicia Keys
2. Liveshow: „Street Life“ von Randy Crawford
3. Liveshow: „Respect“ von Aretha Franklin
4. Liveshow: „Heavy Cross“ von Gossip
5. Liveshow: „Just Like A Pill“ von Pink und „Russian Roulette“ von Rihanna
6. Liveshow: „Release Me“ von Agnes und „Why Don't You Love Me“ von Beyoncé Halbfinale: „Blame It On The Boogie“ von den Jackson 5 und „You Are So Beautiful“ von Diana Ross
Finale: „Run“ von Leona Lewis mit Mentor Till Brönner am Klavier, „Wo willst du hin?“ von und mit Xavier Naidoo und den Siegertitel beziehungsweise ihre erste Single „I’ve Come To Life“

Ausführliche Informationen und Videos zu „X Factor“ gibt es auf der Homepage von Vox.