Als Showacts traten in der O2 World Amy Macdonald, Katy Perry, Udo Lindenberg, Paul Potts, Alex Christensen & Oscar Loya, U2, Lionel Richie & Stefanie Heinzmann, Razorlight, Die Toten Hosen & Birgit Minichmayr, Sasha, Silbermond, Helene Fischer und zum Finale die Scorpions auf – Depeche Mode feierten exklusiv Weltpremiere mit ihrer neuen Single „Wrong“.

Die Gewinner des Echo 2009 sind:

  1. Künstler des Jahres national: Udo Lindenberg
  2. Künstler des Jahres international: Paul Potts
  3. Künstlerin des Jahres national: Stefanie Heinzmann
  4. Künstlerin des Jahres international: Amy Winehouse
  5. Newcomer des Jahres national: Thomas Godoj
  6. Newcomer des Jahres international: Amy

    Macdonald

  7. Gruppe des Jahres national: Ich + Ich
  8. Gruppe des Jahres international: Coldplay
  9. Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration des Jahres Rock/Alternative national: Die Ärzte
  10. Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration des Jahres Rock/Alternative international: AC/DC
  11. Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration des Jahres – Hip-Hop Urban: Peter Fox
  12. Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration des Jahres – Deutschsprachiger Schlager: Helene Fischer
  13. Künstler/Künstlerin/Gruppe/Kollaboration des Jahres – Volkstümliche Musik: Kastelruther Spatzen
  14. Jazz-Produktion des Jahres national oder internatonal: Till Brönner mit „Rio“
  15. Album des Jahres national oder international: Amy Winehouse mit „Back to Black“
  16. Hit des Jahres national oder international: Kid Rock mit „All Summer Long“
  17. Musik-DVD-Produktion: Helene Fischer mit „Mut zum Gefühl – Helene Fischer Live“
  18. Bester Live-Act: Die Toten Hosen
  19. Video: Rosenstolz mit „Gib mir Sonne“
  20. Produzent/Produzentin des Jahres: Peter Fox/The Krauts
  21. Preis fürs Lebenswerk: Scorpions

Weitere Gewinner sind auf der offiziellen Homepage unter www.echopop.de abrufbar.