Insgesamt hat die Staffel drei von „Breaking Bad“ 13 Folgen. Und das erwartet den Zuschauer: „Die zweite Staffel von ,Breaking Bad‘ hatte mit einem großen Knall geendet. Im wahrsten Sinne des Wortes: In der letzten Szene stand der Dealer und Ex-Chemielehrer Walter White (Bryan Cranston, m.) hilflos am Rand seines Pools, während am Himmel über Albuquerque ein Flugzeug explodierte und seine rauchenden Trümmer in alle Winde verstreute. Gleich zu Beginn der dritten Staffel scheint es, als sei auch Walters Leben ein Trümmerhaufen: Gesundheitlich geht es ihm zwar besser, da seine Krebserkrankung unter Kontrolle

ist, doch dafür ist sein Familienleben völlig im Eimer. Skyler (Anna Gunn, m.), Walters liebende Gattin und wichtige Stütze, hat ihn kurz nach der Geburt der kleinen Holly verlassen. Vielleicht war es doch nicht so klug von Walter, seiner Frau alles zu gestehen ... denn als Skyler erfährt, dass ihr Ehemann die Droge Meth produziert und verkauft, um die Zukunft seiner Familie zu sichern, verlangt sie die Scheidung. Auch mit seinem jungen Partner Jesse Pinkman (Aaron Paul, m.), der eine Entziehungskur macht, hat Walter sich überworfen. Allein kehrt er in das illegale Labor von Gus Fring (Giancarlo Esposito, m.) zurück, seinem ebenso undurchsichtigen wie gefährlichen Boss. Walter, der bei der Drogenherstellung nun von seinem ambitionierten Rivalen Gale Boetticher (David Costabile, m.) unterstützt wird, macht weiterhin das große Geld. Leider schützt sein Reichtum ihn weder vor dem mexikanischen Kartell, das ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hat, noch vor seinem stets gestressten, aber dennoch effizienten Schwager Hank (Dean Norris, m.), der Ermittler bei der Drogenbehörde DEA ist und kurz davor steht, das Doppelleben des Antihelden aufzudecken. Walter White wird mehr denn je ums Überleben kämpfen müssen. Bis aufs Blut!“, heißt es. Die 3. Staffel bei Amazon.