Wie auf der Homepage des US-amerikanischen Magazins „People“ zu lesen ist, teilte die Sprecherin Freemans mit, dass der 71-Jährige mit Knochenbrüchen in einem Krankenhaus in Memphis im US-Bundesstaat Tennesse liegt. Der Schauspieler sei „in guter Verfassung“. Zu seinen Verletzungen nach dem Autounfall am Sonntag, kurz vor Mitternacht, sagte sie, Freeman habe einen gebrochenen Arm und gebrochenen Ellenbogen sowie eine leichte Verletzung an der Schulter. Er soll nun operiert werden. „Er sagt, er wird wieder gesund, und freut

sich auf die vollständige Genesung“, so seine Sprecherin weiter.
Den Medienberichten zufolge passierte der Unfall im US-Bundesstaat Mississippi. Das Auto sei von der Fahrbahn abgekommen und habe sich mehrmals überschlagen. Freeman und seine Beifahrerin wurden nach dem Unfall per Hubschrauber in das Krankenhaus gebracht. Laut des Internetportals „TMZ.com“ handelt es sich bei der Beifahrerin um Demaris Meyer, die eine gute Freundin von Freemans Frau Myrna ist. Der Mime habe den Wagen der Freundin gesteuert. Beide seien angeschnallt gewesen und hätten vor Fahrtantritt weder Alkohol noch Drogen konsumiert.
Derzeit ist Morgan Freem im „Batman“-Film „The Dark Knight“ in den Kinos zu sehen. Sein nächstes Filmprojekt in eine erneute Zusammenarbeit mit dem Regisseur, unter dessen Leitung er für seine Oscar-Rolle arbeitete: Clint Eastwood. Der Film soll „The Human Factor“ heißen und Freeman übernimmt die Rolle des früheren südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela, der am 18. Juli 90 Jahre alt wurde.