„Heldenmarkt – Messe für nachhaltigen Konsum“ haben die Initiatoren Daniel Sechert und Lovis Willenberg die Veranstaltung(en) genannt, die auf einer Idee Willenbergs basieren. Dieser hatte vor einigen Jahren im „Greenpeace Magazin“ Sneakers entdeckt, die zu 99 Prozent aus recycelten Material bestehen. Er wollte sie kaufen, es gab die Schuhe aber nicht in Deutschland. Der nächste Schritt hin zum „Heldenmarkt“ war der Verkauf von T-Shirts aus Bio-Baumwolle in seinen beiden Berliner Plattenläden. Vor zwei Jahren dann wurde die erste Messe für

nachhaltigen Konsum in Berlin organisiert und durchgeführt.
„Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach Vorschlägen und kreativen Lösungen für einen nachhaltigen Lebensstil. Der Heldenmarkt greift diese Bedürfnisse auf und zeigt, dass nachhaltiger Konsum in fast allen Lebensbereichen möglich ist“, ist auf der Homepage www.heldenmarkt.de zu lesen. Das Ziel der Veranstalter sei es, Möglichkeiten für eine nachhaltige Lebensweise, „die im Einklang mit den natürlichen Ressourcen der Erde steht“, aufzuzeigen. Das beinhalten Themen wie Bekleidung, Essen, Geldinstitute, Reisen und Stromversorgung unter ökologisch-ethischen Gesichtspunkten.

„Heldenmarkt – Messe für nachhaltigen Konsum“ – das sind die noch ausstehende Termine für 2012 und die ersten Termine für 2013:

- Samstag, 3. November 2012 und Sonntag, 4. November 2012: Stuttgart-Fellbach, Alte Kelter
- Samstag, 17. November 2012 und Sonntag, 18. November 2012: Berlin, Postbahnhof am Ostbahnhof
- Samstag, 16. März 2013 und Sonntag, 17. März 2013: München, Postpalast
- Freitag, 5. April 2013 bis Sonntag, 7. April 2013: Bochum, Jahrhunderthalle

Am Wochenende 27. und 28. Oktober dieses Jahres findet in Berlin erstmals die Messe „Grüne Karriere – Messe für Umweltberufe und gesellschaftliches Engagement“ statt – ebenfalls initiiert von Daniel Sechert und Lovis Willenberg als Gesellschafter der Forum Futura UG.