Vaunet, der Verband der privaten Fernsehanbieter, erwartet, dass mit Pay-TV-Abos und Streaming-Abos in Deutschland, Österreich und der Schweiz 4,5 Milliarden Euro eingenommen werden.

Die bekanntesten Pay-TV-/Streaming-/Video-onDemand-Anbieter sind:

- Amazon Prime Video
- Apple iTunes
- Joyn (ProSiebenSat.1)
- Magenta TV (Telekom)
- Maxdome
- Netflix
- Sky Q und Sky Ticket
- TV Now (RTL-Gruppe)
- Zattoo

Der Digitalverband Bitkom fasst den Begriff „Video-Streaming“ weiter. Laut einer Umfrage, deren Ergebnisse am 18. Juli 2019 veröffentlicht wurden, streamen fast acht von zehn Internetnutzern zumindest ab und an Videos im Internet.

Das sind 79 Prozent.

„Gleichauf in der Beliebtheit liegen dafür Videoportale wie YouTube oder Vimeo sowie die Online-Mediatheken der klassischen Fernsehsender“, heißt es in der Pressemitteilung des Verbands. „Jeweils zwei Drittel (65 Prozent) der Internetnutzer schauen darüber kurze Clips, Serien oder Filme.“

Dann folgen „mit Abstand“ Portale wie Netflix, Amazon Prime oder Joyn. Hier liegt die Nutzung bei 42 Prozent. 40 Prozent greifen auf Streams von Fernsehsendern zurück, um deren Programm live verfolgen zu können.

In sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter sehen sich 28 Prozent gelegentlich Videos an. „Und jeder Fünfte (20 Prozent) streamt Sportereignisse auf Portalen wie etwa Sky Ticket, DAZN oder dem Eurosport Player. Eine Minderheit von 5 Prozent gibt an, auch auf illegale Video-Streaming-Angebote zurückzugreifen“, ist ebenfalls in der Mitteilung zu lesen.

Disney+: Wann in Deutschland?
Pläne für einen Disney-Streamingdienst gibt es bereits seit Längerem – der offizielle Name „Disney+“ wurde am 8. November 2018 von Disney-Chef Bob Iger verkündet. Der Start im Heimatland des international agierenden US-Konzerns ist für den 12. November 2019 vorgesehen. Dort gibt es bereits die Disney-Plattformen ESPN + und Hulu.

Bei Disney+ soll es Originalfilme und Serien geben, zum Beispiel alle im Kino gezeigten Marvel-Filme und Animationsfilme aus dem Hause Pixar sowie alle Folgen von „Die Simpsons“. Auch exklusive neue Inhalte sollen entstehen, zum Beispiel mehrere Avengers-/Marvel-Serien wie „Loki“.

Wann Disney+ nach Deutschland kommt, steht bis dato noch nicht fest. Der Service soll in den nächsten zwei Jahren weltweit eingeführt werden: bis Ende 2019 / Anfang 2020 in Westeuropa, also auch in Deutschland, und im asiatisch-pazifischen Raum sowie bis Ende 2020 in Osteuropa.