Böhmernann selbst hatte die Neuigkeit, dass die vom RBB produzierte sonntägliche Sendung „Sanft & Sorgfältig“ nicht mehr zu hören sein werde. Als Plattform hatte er sich für die Verkündung Facebook ausgewählt:

„Liebe Freunde,

seit über drei Jahren entblößen wir uns jeden Sonntag in unserer Gesprächstherapiesendung ,sanft & sorgfältig‘ bei radioeins, N-JOY, YOU FM, PULS und Bremen Vier. Unsere treuesten Stalker...äh...Hörer wissen, dass wir seit längerem in der Show ganz offen übers Aufhören nachgedacht haben.

Völlig unabhängig davon, dass Jan gerade quasi das Bundeskanzleramt in Brand gesetzt hat, ist der Zeitpunkt unseres Abschiedes nun tatsächlich gekommen. Es wird keine weiteren Ausgaben mehr von ,sanft & sorgfältig‘ geben. Olli und Janni verlassen das Radio und sagen mit erhobenem Haupt und feuchten Äuglein ,Adieu, Merci Cherie und auf Wiedersehen!‘.

Man soll ja immer gehen, wenn es am schönsten ist.

(…)“

Der vollständige Facebook-Eintrag als Screenshot kann hier gelesen werden.

(K)ein Ende von „Sanft & Sorgfältig“
Dass es mit der Show von Olli Schulz und Jan Böhmermann doch, nämlich an anderer Stelle, weitergeht, meldete „HORIZONT“: Nach Informationen der Plattform werde „Sanft & Sorgfältig“ ab Mitte Mai 2016 „exklusiv Nutzern des Streamingdiensts Spotify zur Verfügung stehen“.

Freikarten für „Neo Magazin Royale“
Am

12. Mai soll es eine neue Ausgabe von Böhmermanns für ZDF und ZDFneo produzierten Fernsehsendung „Neo Magazin Royale“ geben: Für die Aufzeichnung am 11. Mai werden über Facebook Freikarten verlost. Eventuell wechselt diese Sendung auch bald von den Öffentlich-Rechtlichen zu den Privaten? Zumindest könnten einige jetzt sagen, dass das Schmähgedicht für ordentlich (einkalkulierte?) Publicity gesorgt hat.