Beginnen wir zum Einstieg mit den Eigenschaften der Logitech Harmony Touch:

  • Touchscreen mit intuitiver Bedienung
  • modernes und ansprechendes Design
  • Senderlogos auf dem Screen anzeigbar
  • beleuchtete Tasten

Programmierung
Vorweg lässt sich sagen, dass sich mit dieser Universalfernbedienung von Logitech bis zu 15 Geräte steuern lassen. Um die Harmony Touch voll auszulasten, müsste man sich wahrscheinlich noch weitere Bluray Player, Fernseher und Co. anschaffen - so umfangreich ist deren Funktionsumfang.

Die Einrichtung erfolgt ganz einfach online über MyHarmony.com von Logitech. Zuerst schließt man die Fernbedienung an seinen PC oder Laptop an und besuchst die eben genannte Seite. Dort lädt man dann bequem die aktuelle Software herunter, mit der sich dann am Desktop die Harmony einrichten lässt.

Mit der Software kann man dann Aktionen programmieren und mit eigenen Logos versehen, die dann über den Touchscreen ausgeführt werden können. Auch einzelne Senderlogos können so angelegt werden und die Sender schnell aufgerufen werden.

Weitere Eingenschaften
Der farbige Touchscreen ist wohl die auffälligste Eingenschaft der Harmony Touch. Über diesen lassen sich - über gängige Gesten - die Lautstärke, Programme und so gut wie alles andere steuern.

Außerdem lassen sich sogenannte Aktivitäten programmieren. Beispiel gefälli? Bitteschön! Man möchte abends gemütlich einen Film anschauen. In diesem Fall lässt sich die Aktivität "Kinoabend" einspeichern. Dabei wird dann beim "Einschalten" die Leinwand herunter gefahren und der Beamer aktiviert. Auch der Receiver und der BluRay Player starten,

sodass direkt ein Film gestartet werden kann. Ein Knopfdrück bzw. eine Berührung und schon kann man den Abend entspannt genießen. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Leinwand (bei diesem Beispiel) kompatibel zu einer Infrarotfernbedienung ist. Ansonsten muss man sich nach einem IR/RF-Umwandler umschauen.

Als letzte "Eigenschaft" darf ein Blick auf die Energieversorgung nicht fehlen. Die Harmony benötigt keine Batterien, sondern hat einen internen Akku, der mit der mitgelieferten Ladestation geladen wird. Der Vorteil an der Ladestation ist: man kann die Fernbedienung kaum verlegen und muss nicht andauernd danach suchen.

Verarbeitung
Von Logitech ist man ja zumeist beste Verarbeitung und Qualität gewohnt. Die Harmony Touch macht hier keine Ausnahme. Sie liegt durch die ergonomische Form und alle Tasten gut in der Hand. Der Touchscreen ist ebenfalls einfach zu erreichen.

Vorteile

  • Bis zu 15 Geräte einprogrammieren und steuern
  • Einfache Programmierung über MyHarmony.com
  • Vielseitiges Touchscreen & beleuchtete Tasten
  • Komplette Abläufe mit „Aktivitäten“ einprogrammieren

Nachteile

  • Preis wirkt zunächst recht hoch
  • Akkulaufzeit könnte besser sein

Fazit
Wer Universalfernbedienung Logitech Harmony Touch sein Eigen nennt, der dürfte mit dem Kauf recht zufrieden sein. Man kann sehr viele Geräte einspeichern und steuern, hat eine Ladestation für den Akku gleich dabei und das Beste: man kann ganze Aktivitäten einspeichern. Diese Funktion ist wirklich praktisch, denn es ist ja nicht nur so, dass dabei dann zusammengehörige Geräte z. B. eingeschaltet werden, sondern auch noch die richtigen Einstellungen getroffen werden können (wie beispielsweise die Empfangsquelle beim TV Gerät).