Zurück in Vancouver machte sie ihren Highschoolabschluss und erhielt ein Stipendium für die American Academy of Dramatic Arts in New York. Ihre erste Filmrolle hatte sie in Otto Premingers Rosebud (1975). Nach ihrem Debüt kehrte sie zurück nach Kanada und spielte Theater. Im

Kino war sie später zum Beispiel in Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991) zu sehen oder Brian de Palmas Fegefeuer der Eitelkeiten (1990) neben Tom Hanks, Bruce Willis und Melanie Griffith. Weltweit große Bekanntheit erzielte Cattrall mit ihrer Rolle in der Fernsehserie Sex and the City (1998 bis 2004).

Catherine Bell

Catherine Bell wurde am 14. August 1968 in London geboren und hört auf den zweiten Vornamen Lisa. Nach der Scheidung ihrer Eltern zog sie mit drei Jahren mit ihrer Mutter nach Los Angeles; seit ihrem zwölften Lebensjahr ist sie US-amerikanische Staatsbürgerin. Catherine Bell stand bereits früh für Werbespots vor der Kamera. Ihr Medizinstudium brach sie ab, um in Japan als Model zu arbeiten. Nach ihrer Rückkehr nach Los Angeles schlug sie ihre Laufbahn als Schauspielerin ein. Zunächst spielte sie kleinere Rollen, bevor sie fast die komplette Spielzeit in der Fernseherie JAG – Im Autrag der Ehre (1995 bis 2005) mitwirkte. Im Kino war sie zum Beispiel in Bruce Allmächtig (2003) mit Jim Carrey und Jennifer Aniston zu sehen. Catherine Bell ist mit dem Schauspieler Adam Beason verheiratet; das Paar hat eine gemeinsame Tochter und lebt in Los Angeles.