Da hätten wir zum Beispiel zwei Neuheiten aus dem Hause "Dr. Oetker". Der "Pudding aus Raspeln", Neuheit des letzten Jahres, hat Zuwachs bekommen und es gibt ihn endlich in der Geschmacksrichtung Vanille. Raspeln mit feinster Bourbon-Vanille können direkt in die kochende Milch eingerührt werden und fertig ist der Pudding. Ich persönlich verfeinere Vanillepudding gerne mit einem Eigelb und frage mich jetzt - wo rühre ich das Eigelb rein?

Ein weiters neues Produkt aus dem Hause "Oetker" sind die "Rafinesse

Kuchenmischungen" für die Kastenform. Ja genau, die in der auch der legendäre "Schoko Flockina" gebacken wurde, der heute "Schokino Kuchen" heisst. Der war zwar ganz lecker, aber auch ein bisschen öde. Die neuesten Kastenmischungen sind etwas ausgefallener. Es gibt sie in den Sorten "Marzipan", "Mohn" und "Schoko Double Chocolate". Ich werde auf jeden Fall die Mohn-Variante ausprobieren, das lässt auf einen Kuchen hoffen der nicht staubtrocken ist und ich liebe Mohn!

Auch Coppenrath steuert wieder ein paar neue Kuchen-Spezialitäten für den Winter bei. Der "Kuchen der Saison" ist ein "Himbeer-Frischkäse-Kuchen à la Crème Brûlée". Na wenn das nicht phantastisch klingt. Der kleine, feine Kuchen hat einen Boden aus "knusprigem Crumbleboden". Wo das Brûlée ist? Oben drauf. Er hat eine Decke aus einer karamellisierten Zuckerschicht.

Also ich kann mich kaum entscheiden welche Leckerei ich demnächst verputzen soll. Wie sieht´s bei euch aus?