Dieser ehemaligen Ruine des Stettiner Bahnhofs (erbaut 1876) hat sich Volkmar Thieme (51) angenommen und möchte ihr neues Leben einhauchen. Der Lokal-Unternehmer hat reichlich Gastro-Expertise und verspricht "eine mystische und atmosphärische Oase im eindrucksvollen Ambiente" zu schaffen.

Dafür wurde in den vergangenen Monaten viel geackert: gedämmt, Wände eingezogen, neue Möbel und 4 Meter hohe Buddha-Figuren (ein großer Dicker und ein stiller Asket) bestellt. Sogar ein Becken mit Kois soll es geben – auf der 400 Quadratmeter großen Eventlocation.

Auch das Küchenteam des Restaurants steht schon fest. Mit dabei ein alter Bekannter,

Executive Souschef Dennis Ucak, der bereits im Parc Fermé, Fischers Fritz oder Facil für allerhand Köstlichkeiten sorgte. Küchenchef ist Pongthon Srat, der schon zusammen mit Alfons Schubeck kochte. Serviert wird übrigens "Asia-Küche nach kalifornischem Vorbild", heißt es. Sushi wird’s mit Sicherheit auch geben, schließlich wurde ein Sushimeister eingestellt.

Klingt vielversprechend, gell! Wie der Mix aus Event, Party und Dinner tatsächlich aussieht und was HErr Thieme aus dem historsichen Baudenkmal gezaubert hat, erfahrt ihr ab kommenden Freitag, den 3. Februar.

Nordbahnhof Two Buddhas
Julie-Wolfthorn-Straße 1
10115 Berlin
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 11.30 Uhr bis 2 Uhr
Samstag von 18 bis 3 Uhr