Hier gibt es den beliebten Kuchen mit dem hohen Quarkanteil in Torten-Form, als Blechkuchen oder Petit Fours. Mit Schoko- oder Zuckerglasur garniert, mit Champagner oder Karamell veredelt kommen manche Teilchen äußerst

elegant daher. Jeder Kuchen wird aus biologischen und fair gehandelten Zutaten hergestellt. Man kann also guten Gewissens in sein kleines Stück Kuchenglück beißen – auch als Allergiker und Veganer.

Sogar bei den Getränken wurde viel Wert auf Qualität gelegt. Der Filterkaffee erfährt im Princess Cheesecake seine Renaissance und schmeckt geradezu grandios. Wer Cappuccino, Milchkaffee oder eine gute Tasse Tee präferiert, bekommt natürlich auch den serviert. Soviel Qualität hat auch ihren Preis: Ein Stück Kuchen kann schon mal mit 3,50 Euro zu Buche schlagen.

An der Einrichtung könnte man vielleicht noch etwas feilen, sie wirkt mit den pudrigen Tönen und Rokokostühlen etwas gekünstelt. Dennoch geht es sehr professionell zu und alles wirkt sehr durchgestylt - vom Logo, über den Kaffeebecher bis hin Einwickelpapier. Absoluter Hingucker ist die riesige Kuchentheke, in der die Schmuckstücke auf Quarkteigbasis lagern und auf den Verzehr warten.

Was mich ja besonders freut, ist die Tatsache, dass Barcomi‘s endlich einen erstzunehmenden Konkurrenten bekommen hat: Bei Princess Cheesecake schmeckt nicht nur der Kuchen phantastisch, hier findet man immer ein Plätzchen und übellaunige, völlig überforderte Servicekräfte bleiben einem zum Glück erspart.

Princess Cheesecake
Tucholskystraße 37
10117 Berlin
Tel.030/28092760
Öffnungszeiten: