Das empfiehlt auch die Feuerwehr. Die hat zwar nix mit Ikea am Hut, rät aber dennoch den Weihnachtsbaum auch nach den Weihnachtstagen zu entsorgen. So wie jegliche ehemals grüne Dekoration.

Auch wenn der geschmückte Baum oder die pflanzliche Weihnachtsdekoration gewässert wurde, trocknet sie aus und stellt ein erhöhtes Brandgefahrrisiko dar. Darum appelliert die Feuerwehr an die Bürger sich nach Weihnachten von jeglichen Tannen- oder anderem Grün das zu Weihnachten in die Wohnung geholt wurde zu trennen. Zwar riechen Tannennadeln beim verbennen lecker, aber ist auch brandgefährlich.

Wer seinen Christbaum nicht zu Ikea schleppen kann, oder will, kann ihn auch zum abholen vor die Tür stellen. Die Stadtreinigung die auch den Müll abholt, holt nach Weihnachten auch die Nadelbäume ab. Die Abholtermine können bei den jeweiligen Behörden erfragt werden, oder stehen in den Kalendern die die meisten Städte für die Abholung des Mülls austeilen.

In Berlin gibt es für das einsammeln der Tannenbäume zwei feste Termine pro Bezirk.

Die Berliner Stadtreinigung hat bereits begonnen, die Bäume in den Bezirken abzuholen. Bis zum 17. Januar solltet ihr euren Baum losgeworden sein, dann endet sie Sammelaktion.

Die Bäume werden zu Holzschnitzeln zerkleinert und zur Energiegewinnung verheizt. Die BSR rechnet damit mindestens 400.000 Weihnachtsbäume dieser Weiterverwertung zuführen zu können.