Die CarLofts™ sind 150 bis 250 Quadratmeter groß und können unterteilt werden. Sie sind ebenso als offene Räume bewohnbar und können nach eigenem Belieben gestaltet werden. Das oder die Autos werden in wenigen Minuten zur CarLoggia des Besitzers transportiert. Möglich machen dies zwei 2,80 Meter mal sechs Meter große Schwerlastfahrstühle,

die so genannten CarLifts. Mit einem kleinen Elektrochip, auf dem die Zugangsberechtigung gespeichert ist, wird der Lift geöffnet.

Der Kaufpreis für die CarLofts® liegt zwischen 450.000 bis etwa 1,3 Millionen Euro. Für rund die Hälfte wurden schon Käufer gefunden. Hinter dem Luxus-Wohnprojekt steckt der Architekt Manfred Dick. Der Aachener hatte die Idee für die CarLofts®. Mit dem Berliner Kaufmann Johannes Kauka hat er sie ausgereift. Als Bauherr dieses noch einmaligen Wohnprojektes tritt die eigens gegründete TOPOS.

Paul-Lincke-Höfe.GmbH & Co. KG in Erscheinung in Zusammenarbeit mit Poor Solutions als Projektentwickler. Die CarLoft GmbH ist der Lizenzgeber für diese patentierte Weltneuheit. Dafür gab es im März dieses Jahres anlässlich der internationalen Immobilienmesse MIPIM in Cannes den Stifterpreis der Deutschen Immobilienwirtschaft 2006.
Übrigens, für den Fall, dass einer der CarLifts einmal defekt sein sollte, wird eine Mobilitätsgarantie: Die Kosten für Leihwagen oder Taxi werden übernommen. Wer sich über das Projekt näher informieren möchte, klickt auf www.carloft.de.