EDEKA Mobil - neuer Prepaid-Tarif
Nun ist auch EDEKA unter die Verkäufer für Prepaid-Tarife gegangen. Ab 17. November soll es soweit sein. Von da an will der Lebensmittel-Discounter unter dem Namen “EDEKA Mobil” im umkämpften Markt der Prepaidanbieter mitwirbeln.

Allerdings ist der angebotene Tarif wenig spektakulär. So lässt sich im EDEKA Starterset innerhalb Deutschlands rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche für 9 Cent die Minute telefonieren. Pro verschickter SMS werden ebenfalls 9 Cent abgerechnet. Zudem werden einmalig 12,99 Euro für die Bereitstellung der SIM-Karte berechnet, die durch ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro aber fast wieder reingeholt werden.

Für Vieltelefonierer wird eine “Community-Option” angeboten mit der man gegen einen Aufpreis von 2,95 Euro im Monat zwischen 600 Freiminuten oder 600 Frei SMS wählen kann. Diese sind allerdings nur innerhalb von EDEKA Mobil gültig. Als Netzanbieter wird übrigens auf Vodafone zurückgegriffen und nicht, wie ursprünglich geplant, auf E-Plus.

Das Angebot unterscheidet sich demnach nicht wesentlich von bereits bekannten Anbietern. Wirklich brauchen tut diesen Tarif daher niemand.

iPhone 3G erobert den Smartphone-Markt
Der Markt der Smartphones wird dank des stetig wachsenden Wettbewerbs immer interessanter. Knapp 40 Millionen Geräte wurden allein im letzten Quartal verkauft. Nokia ist zwar nach wie vor unangefochtener Marktführer, allerdings gewinnt Apple dank dem iPhone 3G immer mehr Marktanteile.

Mit derzeitig 38,9 Prozent, bzw. 15,49 Millionen verkauften Geräten, hat Nokia noch immer mehr als doppelt so viel Anteil am Weltmarkt. Aber Apple holt mächtig auf. Stolze 523 Prozent konnte man dort dank des neuen iPhone 3G im letzten Quartal zulegen, was in Verkäufen 6,89 Millionen Smartphones, respektive 17,3 Prozent Marktanteil, ausmacht.

Auf Rang drei folgt der Hersteller "Research In Motion", der mit seinen Blackberrys 15,2 Prozent Marktanteil inne hat.

Hinter den drei Giganten besteht bereits eine große Kluft. Motorola und der taiwanesische Hersteller HTC kommen jeweils auf 5,8 Prozent Marktanteil.