Seit einigen Tagen befindet sich Sängerin Britney Spears nicht mehr in stationärer Therapie. Am Montag zeigte sie sich von ihrer mütterlichen Seite, denn sie hat einen Job als Tanzlehrerin ausgeführt: Im Millenium Dance Complex in Hollywood hat sie kleinen, etwa fünfjährigen Kindern eine Unterrichtsstunde erteilt, wie auf der Homepage des US-Magazins People zu lesen war. So hat sie den Anfängern gezeigt, wie es sich zu Songs, wie „Material Girl“ oder „True Blue“ tanzen lässt. Robert Baker ist Miteigentümer der Tanzstudios. Er zeigte sich beeindruckt davon, wie die 26-Jährige, die „ihre braunen Lieblings-Cowboystiefel, Netzstrümpfe, einen roten, kurzen Rock und ein bläulich-grünliches Top“ anhatte, mit den Kids umging. Dazu meinte er: „Sie kommt rein und sagt: ,Ich schätze, ich muss mich euch erst mal vorstellen!’. Sie hat so eine kleine Tanznummer für sie ausgearbeitet, sie haben überall rumgetanzt. Die Kids haben es geliebt. Britney hat es sehr genossen.“ Nun, da sie Mutter zwei kleiner Söhne ist, sollte sie auch wissen, wie die kleinen zu nehmen sind. Sean Preston und Jaden James hätten sicher gern mitgemacht, sind aber wohl noch etwas jung und außerdem derzeit unter der Aufsicht ihrer Vaters Kevin Federline. Spears denke jedenfalls darüber nach, regelmäßig die Leitung eines Kurses im Millenium Dance Complex zu übernehmen, wie Baker meint. „Britney hat mir erzählt,

dass es ihr so viel Spaß macht, dass sie darüber nachdenkt, es zu einer regelmäßigen Sache zu machen, möglicherweise alle zwei Wochen. Sie liebt es, mit den Kindern zu interagieren, und findet es wichtig, der Tanzgemeinschaft etwas zurückzugeben“, so der Mitinhaber weiter. Eine neue Karriere für Britney?