Seit 10 Uhr überträgt man beim TV-Sender "SAT.1" unter dem Titel "Abschied von Bernd Eichinger" live die Trauerfeierlichkeiten zu denen bis zu 1500 Gäste erwartet werden.

Neben Bernd Eichingers Mutter, Ingeborg Eichinger, seiner Tochter Nina und seiner Frau Katja, sind viele prominente, langjährige Freunde des Produzenten, Autors und Regisseurs in die bayrische Hauptstadt gekommen, um Abschied zu nehmen. Unter ihnen Doris Dörrie, Hannelore Elsner, Wolfgang Petersen, Uwe Ochsenknecht, Iris Berben, Sönke Wortmann, Corinna Harfouch, Christiane Paul, Uwe Ochsenknecht, Bruno

Ganz und Jan Josef Liefers.
Als eher unübliches Accessoire für den Kirchenbesuch tragen viele berühmte Gäste Sonnenbrille.

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude hält ebenso wie der Produzent Professor Dr. Günther Rohrbach, Regisseur Uli Edel, Kollege Tom Tykwer und Schauspielerin Martina Gedeck eine Trauerrede.

Christian Ude würdigt unter anderen Eichingers Engagement für das kreative Jugendhilfeprojekt "Artist vor Kids", das dieser 1999 gemeinsam mit Kollegen und Freunden gründete.

Günther Rohrbach macht seinem Freund Vorwürfe ihn, Eichingers Familie und seine Lieben so früh verlassen zu haben. Auch lässt er sich nicht nehmen deutlich darauf hinzuweisen, das viele die Eichinger nach seinem Ableben in höchsten Tönen loben, früher kein gutes Haar an ihm gelassen haben.

Studienfreund Uli Edel erzählt von seiner gemeinsamen Zeit mit Bernd Eichinger, während der sie unter der Prämisse, "Wir machen keine Kompromisse" gemeinsam Filme inszenierten.

Am Samstagabend war Eichinger posthum mit einer Goldenen Kamera ausgezeichnet worden.