Geboren wurde Peaches Geldof am 13. März 1989 als Peaches Honeyblossom Geldof in London als das zweite Kind von Sir Bob Geldof. Sie wuchs in Chelsea auf, wohnte in New York City und war Studentin an der New York University.

Ihre Bekanntheit wuchs ab dem Jahr 2005, als sie in der von ihr geschriebenen und produzierten Fernseh-Reality-Show „Peaches Geldof: Teenage Mind“ zu sehen war. Ein Jahr darauf wurde die Fortsetzung „Peaches Geldof: Teen America“ ausgestrahlt. „Peaches: Disappear Here“ aus dem Jahr 2008 floppte.

Davon abgesehen arbeitete Peaches Geldof unter anderem als Gastreporterin für die Show „Tonight with Trevor McDonald“ und schrieb Artikel für „Elle Girl“, „The Daily Telegraph“ und „The Guardian“.

Peaches Geldof als Model
In puncto Modeln war Peaches Geldolf das Werbegesicht für das australische Label Dotti. 2007 lief sie für PPQ auf der London Fashion Week über den Runway. 2009 war sie Testimonial für die Dessousmarke Ultimo.

Was ihr Privatleben betrifft, war Peaches Geldolf vom 5. August 2008 bis zum 12. Februar 2009 mit dem Musiker Max Drummey verheiratet – wegen ihm zog sie nach ihrem Abitur nach New York, statt in London zu studieren.
Seit 2009 stand Peaches Geldof öffentlich dazu, ein Mitglied von Scientology zu sein – zuletzt soll sie dem Ordo Templi Orientis nahegestanden haben.

Am 8. September 2012 feierte Peaches Geldof Hochzeit mit dem Sänger Thomas Cohen, den Vater ihrer zwei Söhne hat:Astala Dylan Willow Geldof-Cohen wurde 2012 geboren und Phaedra Bloom Forever Cohen 2013.
Das Paar gab sich in der gleichen Kirche in Davington das Jawort, in der ihre

Eltern 26 Jahre zuvor geheiratet hatten und in der im Jahr 2000 die Trauerfeier für ihre Mutter stattfand: Die Fernsehmoderatorin Paula Yates starb am 17. September 2000, dem zehnten Geburtstag ihrer Tochter Pixie Geldof, der älteren Schwester von Peaches, an einer Überdosis Heroin.

Am 7. April 2014 wurde Peaches Geldof in ihrem Haus nahe Wrotham in der südenglischen Grafschaft Kent tot aufgefunden.