Die ist die Gründerin der Modelagentur Storm. Den ersten Werbedeal hatte Kate Moss bereits im Jahr ihrer Entdeckung in der Tasche: Sie wurde Unterwäschemodel für Calvin Klein. Das ist mittlerweile 25 Jahre her. Aus diesem Anlass wurde sie von den Machern der britischen Ausgabe der Zeitschrift „Grazia“ zu ihren Moderatschlägen befragt, und Kate Moss hat ihre Stylingtipps verraten:

1. Ein sexy Rock ist ein guter Kauf ...
Kate Moss: „Der Bleistiftrock ist eines der praktischsten Teile, die man im Schrank haben sollte, denn er ist immer flott (besonders in Schwarz) und scheint fast jeder zu passen.“
2. Du musst nicht mädchenhaft sein ...
Kate Moss: „Nur weil Du ein hübsches Kleid trägst, muss es nicht gleich niedlich sein.“
3. Betone Deine Vorzüge ...
Kate Moss: „Wenn Du schöne Beine hast, dann zeige sie in einem kurzen Kleid und High Heels oder Skinny Jeans. Wenn Du einen großen Busen hast, dann vermeide hochgeschlossene Oberteile. Ich denke Dinge nicht als Outfits, sondern werfe zusammen, von dem ich fühle,

dass es richtig ist für den Abend.“
4. Lass Dich inspirieren von einer Ära ...
Kate Moss: „Es ist wichtig, ein paar Inspirationen oder einen Referenzpunkt zu haben, wenn man sich zurechtmacht ... Ich liebe die späten 60er- und 70er-Jahre total, etwa die Zeit der Rolling Stones. Ich kanalisiere es nicht in allem, was ich trage, aber es hält in den meisten Outfits Einzug.“
5. Bleib im Zweifelsfall bei Schwarz ...
Kate Moss: „Ich ziehe einfach das an, von dem ich im Moment fühle, dass ich es tragen will, was meistens aus der Farbpalette von Schwarz, Grau und Rot kommt. Wenn ich einen Tag freihabe, trage ich komplett Schwarz.“
6. Lass nie Deine Sonnenbrille zu Hause ...
„Ich habe immer eine Ray Ban in meiner Tasche und viele Sonnenbrillen zu Hause, weil ich sie ständig verlege. Sie sind echte Basics. Es ist wichtig, Accessoires zu nutzen, und ich wende mich immer den Schals, Hüten und Sonnenbrillen in meiner Garderobe zu. Doch zu viele Accessoires auf einmal kann sehr schlimm aussehen. Ich habe keine strikten Regeln. Aber mein Mann sagt, ich solle nicht Hut mit Sonnenbrille tragen, weil ich dann aussehe, als würde ich verkleidet sein.“
7. Schmuck ist der Schlüssel ...
„Ich glaube nicht, dass Du jemals zu viel davon haben kannst.“